AutorInnen - Internationales Dialektinstitut

Osterkorn Walter

Walter Osterkorn

geb. 1950 in Linz, dort wohnhaft

privat: Verheiratet, drei Söhne, sechs Enkelkinder

Aktivitäten in der Dialekt-Szene:
Seit 1997 Mitglied im Stelzhamerbund.
Seit 2002 Vorstandsmitglied im Stelzhamerbund.
Bibliothekar seit 2002.
Bezirksleiter des Stelzhamerbundes, Bezirk Linz Stadt.
Seminarleiter für „Literatur in der Schule“ „Rhythmus und Reim“ und „Reimlose Dichtung“ in Mundart.
Gründer u. Leiter der MUND(oadd)WERKstatt in der Gruppe „neue mundart" (ungereimt) seit 2000.
Gründer u. Leiter der Mundartschreibwerkstatt Zentrum (gereimt) seit 2009.
Repräsentant von Oberösterreich der Gesellschaft der Lyrikfreunde.
Gründungsmitglied des Literaturkreises PromOtheus.
Mitglied des IDI (Internationales Dialektinstitut).
Konsulent der OÖ. Landesregierung für Volksbildung und Heimatpflege.

Preise:
Verleihung Goldenes Ehrenzeichen des Stelzhamerbundes.
Leopold Wandl-Preisträger

PUBLIKATIONEN:
Buchband „Gschlicht und gsagt“ im Jahr 2000
Buchband „Ohne Zwaung“ im Jahr 2002
Buchband „wedan duats“ im Jahr 2006
Buchband „nix haum ma ned“ 2009

In der Mundart schreibt er zeitgenössische Literatur, experimentell und Kurzgeschichten.
In der Schriftsprache beschäftigt sich Walter Osterkorn mit Kurzgeschichten, Lyrik u. Experimentellem.

Veröffentlichungen u. a. in den russischen Literaturzeitschriften –
another hemisphere u. Planetenecho, Rundfunk und Fernsehen.
Lesungen in Österreich, Deutschland und Italien (Meran).

Adresse: Walter Osterkorn, Ödmühlweg 16, A 4040 Linz
Handy: 0664/5432632
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfanner Heinrich

Mein Name ist Heinrich Pfanner, ich lebe in Vandans im Montafon, Vorarlberg.

Ich spreche und schreibe in Montafoner Mundart, bin literarisch aber mehr in

der schriftdeutschen Sprache aktiv.

Bis zu meiner Pensionierung war ich Lehrer und Leiter an der Kleinschule St.Gallenkirch – Galgenul und habe an dem Buch „Volksschule Galgenul 1818 bis 2018“ mitgewirkt. Erschienen ist dieses Buch in der ‚Montafoner Schriftenreihe‘.

Bücher und Tonträger:

In schriftdeutscher Sprache sind von mir folgende Bücher im Eigenverlag erschienen:

Ab 2007 „Marterlsprüche“, „Marterlsprüche Band 2“, „Kennen Sie Limericks“, „Kennen Sie Stanzen“, „Kennen Sie Sonette“ und „Kennen Sie Sonette Band 2“

2000 Veröffentlichung einer CD in Mundart und in Schriftsprache

2013 Das Buch „Artenvielfalt“ bei Bucher Verlag.

Preise:

Erster Preis für Mundartgedichte bei der Ausschreibung für schreibende Lehrer (Katholischer Lehrerverein)

Erster Preis beim Kinderlieder-Wettbewerb „Gögö Wotschi - Fremd macht neugierig“ 

In Bearbeitung:

Buch im Format „Kennen Sie …“

und Gedichte in Montafoner Mundart

E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Telefonnummer: 0650/4807069.

Polak-Pollhammer Angelika

geboren 31.01.1974

Volksschule, Hauptschule und HAK in Imst
2 Jahre bei der Bank Austria in Innsbruck dann
PÄDAK in Stams – Volksschullehramt
Lehrerin im Sonderpädagogischen Zentrum Zams

drei Söhne (2001, 2003, 2007)
lebt und arbeitt derzeit in Imst:
2010–2015 Geschäft für schöne Mode aus zweiter Hand „Used-Bekleidung“, Imst
ab 2011 administrativ tätig bei Firma Polak-Mediaservice, Imst

Dialekt: Dialekt des mittleren Oberinntales

Literarisch - seit 2010 Mitglied der Oberländer Literaturplattform Wortraum
seit 2015 Mitglied beim IDI und Turmbund Innsbruck
Teilnahme bei verschiedenen Textwerkstätten
schreibt in Schriftsprache und Dialekt

Publikationen
im November 2014 erschien in Zusammenarbeit mit Annemarie Regensburger das Buch „Ehe der letzte Schornstein fällt, Südtiroler Familien und ihr fremdes Zuhause im Verlag „EYE, Literatur der Wenigerheiten“
im April 2016 der Lyrikband “Eppes tuet sig – Neue Tiroler Dialektgedichte” (gemeinsam mit Maria Koch und Ingeborg Schmid-Mummert,
Hersg. Annemarie Regensburger)
Veröffentlichungen
in den österreichischen Literaturzeitschriften DUM, Cognac & Biskotten und Morgenschtean, Turmbundanthologie 2012 „Zwischen Zeigern und Zeilen“
Anthologie Austrian P.E.N.-Club 2013 „Time to say no!“
Anthologie Forum Land Literarturpreis 2016 “Fremd”

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pucher ChristiAna

Foto ChristiAnaPucher

geb.1954 in Drosendorf

lebt in Ötztal Bahnhof

schreibt in Schriftsprache und Waldviertler Dialekt

schreiben ist für mich eine Begegnung und Kommunikation mit mir selbst und ein kritisches Hinterfragen des Menschenbildes, wobei mir der Wert des Weiblichen erst richtig bewusst wird

seit 2011 Mitglied der Literaturplattform WortRaum für Oberländer Autorinnen und Mitglied im Turmbund Innsbruck und IDI

Veröffentlichungen in österreichischen Literaturzeitschriften sowie in Anthologien: „Reifes Korn keimt aufs Neue“, Psalmen neu interpretiert, ein Projekett der WortRaum Frauen (Kyrene Literaturverlag 2017),

„Eppes riaht sig“, neue Dialektgedichte von Ost bis West, gemeinsam mit Lea Jehle und Birgit Rietzler (Kyrene Literaturverlag 2019)

Preisträgerin in der Kategorie „Lyrik“ des Forum Land Litreaturpreis 2019.

E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.