Regensburger Annemarie

Schriftstellerin/Poetin

Geboren 1948 in Stams, lebt in Imst

Dialekt: Mittleres Oberinntal

Motto: Zur Sprache bringen, was so sonst ungesagt bleibt.
Mit ihrer offenen, sozialkritischen Literaturpräsenz über Tirol hinaus anerkannt.

Zuletzt erschienen: Autobiographie Gewachsen im Schatten/Geschichte einer Befreiung, Tyrolia 2013 ; Lichtweg mit Bildern von Chryseldis Hofer Mitterer 2014 ; Ehe der letzte Schornstein fällt/ Südtiroler Familien und ihr fremdes Zuhause mit Angelika Polak/Pollhammer bei EYE 2014 ; Mittlt durch giahn / 30 Jahre Dialektlyrik Haymon 2014 ; Neuauflage >Der kluene Prinz Tirolerisch< Tyrolbuch 2015

Mitbegründerin des Vereins wortraum / plattform für oberländer autorInnen 2003 Vizepräsidentin des IDI.

Mehrere Literaturpreise

Zusammenarbeit mit Kulturschaffenden:
Idylle und Vefall mit Maler Hans Seifert 2001,
Übers Bergl in Imst mit Graphiker Siegfried Krismer 2015,
Heimat über Grenzen mit Quilterinnen Greti Raffeiner / Evi Krismer / Fotograf Christian Raffeiner 2005,
Mit Maler Helmut Hable:
Völser Kreuzweg 2006 / Berge bewegen Imster Kunststrasse 2007 / eMontion Landesarchiv Innsbruck 2010 / Gesichte – Visionen Churburg 2011 / Werden Hofburg Innsbruck 2015

Zahlreiche Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien z.B.
>Österreichische Literatur 1945 – 1998< von Prof. Klaus Zeyringer (Haymon 1999).
Lesungen im In- und Ausland / im ORF und RAI Bozen

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage: www.annemarieregensburger.at

DruckenE-Mail