Gerbode Willi

Foto Gerbode WilliJg. 1955, Geboren 1955 in Gieboldehausen/Eichsfeld bei Göttingen an der Grenze zur DDR.

wohnhaft in Friedrichskoog (Schleswig Holstein), verheiratet seit 1981, 2 Kinder (Lisa und Marie)

Dialekt: Ostfälisch (Raum Göttingen/Duderstadt/Südharz)

Beruf: Studienrat, seit 2002 freiberuflicher Künstler

Studium der Germanistik und Politikwissenschaften in Göttingen. Erstes Staatsexamen 1981, Referendariat in Rheinland-Pfalz. Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien 1983. Danach Gymnasiallehrer für Deutsch und Sozialwissenschaften im Münsterland. Seit Sommer 2002 freiberuflicher Schriftsteller, literarischer Kabarettist und Fingerstyle-Gitarrist.

Deutscher Liedermacher - Seit 1978 Konzerte .1979 Veröffentlichung von “Neun Lieder und´n Keks”, im gleichen Jahr Preisträger der Phonoakademie. Sprech- und Gesangsausbildung bei Felix Dolling in Göttingen.

Musikjournalistische Tätigkeit seit über 20 Jahren, Konzertkritiken und Plattenrezensionen, besonders für das m u s i k b l a t t . Engagement in der lokalen Kulturarbeit (Mitbegründer der musa e.V./ Göttingen).

Publikationen: Lieder seit 1975, ab Ende der 70er Jahre auch Lyrik. Seit den 90ern zusätzlich Prosa, besonders Kurzgeschichten, Novellen, Satiren und Kurzkrimis (Nachtschatten bei Tage. Andere Crimestories). Außerdem zwei Romane (Der Zaun/ Die Wellen der drei Meere) und ein Hörspiel über die Schüsse an der innerdeutschen Grenze (Der Zaun), von dem es auch eine Bearbeitung für das Theater gibt.

Reisetagebücher - Jährlich längere Aufenthalte in Griechenland, dem bisher vier Bücher gewidmet worden sind. Nach den "Wellen der drei Meere", dem Roman, der sich u.a. mit der deutsch-griechischen Geschichte auseinandersetzt, sind das "Erdogan, Papandreou & ich" , "Apollons verlorene Kinder" und "Der freie Fall des Ikaros"- satirisch-politische Reisetagebücher, die einerseits der griechischen Seele und andererseits der Schuldenkrise und den von ihr betroffenen Menschen nachspüren.

Publikationen in Niederdeutsch
Neie Chrenzen - Neue Grenzen. Gedichte. Niederdt. mit hochdt. Nachdichtung (Rothenberg Literaturverlag) 1997 ISBN 3-9805910-0-X (vergriffen)

PlattEtüden. Niederdeutsche Gedichte (Rothenberg Literaturverlag) 2009 ISBN 978-3-9811635-3-7

Kabarett seit 1999 - mit bisher drei Programmen. Mit "Die Liebe in den Zeiten der Ich-AG" (ab 2004) der erfolgreiche Versuch, Literatur, Kabarett und Musik in einem Abendprogramm zu vereinen. Danach "Nachtschatten bei Tage. Mord & Musik" (ab 2007) und "Von Katzen und Mäusen. Gedichte & Gitarre" (2009)

Preise

  • Preisträger der Deutschen Phonoakademie 1979 als Liedermacher
  • 1. Preis beim Literaturwettbewerb des Ostfälischen Instituts der Deuregio Ostfalen 1995
  • 2. Preis bei einem Kurzgeschichtenwettbewerb des NDR 1997
  • 2. Preis der Freudenthal-Gesellschaft 1997
  • 3. Preis beim Literaturwettbewerb des Ostfälischen Instituts 1997
  • 5. Preis bei einem Kurzgeschichtenwettbewerb des NDR 1998
  • 2. Preis der Freudenthal-Gesellschaft 1999
  • 3. Preis der Freudenthal-Gesellschaft 2003
  • 1. Preis des Ostfälischen Instituts im Jahre 2003
  • Klaus-Groth-Preis 2004 für niederdeutsche Lyrik
  • Anerkennungspreis des Burgdorfer Krimipreises/ Schweiz 2004
  • 2. Preis der Freudenthal-Gesellschaft 2006
  • Anerkennungspreis der Freudenthalgesellschaft 2012

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse:
Willi F. Gerbode * Bartelsweg 4 * “Fief-Husen-Dörp” * D-25718 Friedrichskoog
phon +49-4854-2193061 * mobil +49-157-74166695 * fax +49-4854-2193062

DruckenE-Mail